Nichts zu verschenken - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Nichts zu verschenken


Montag, 13. September 2010

Nichts zu verschenken

“Jeder Mensch lebt nur eine bestimmte Zahl von Herzschlägen lang. Ich habe nicht die Absicht, auch nur ein paar davon zu verschenken, um wie ein Blöder rumzurennen …”, soll der erste Mensch auf dem Mond, Neil Armstrong (*1930), einmal gesagt haben.
Fragen wir uns, was wir allein am heutigen Tag – am heutigen Morgen – an Zeit verschenkt haben, die wir hätten nutzen können:
* zum Gebet,
* zum Lesen des Wortes Gottes
* zum Weitergeben der guten Botschaft
* zur Hilfe eines Gläubigen oder eines unbekehrten Menschen
* usw.
Die Zeit, die soeben abgelaufen ist, wird nie wiederkehren. Ob uns das immer bewusst ist? Das heißt nicht, dass wir in puren Aktionismus verfallen sollen. Aber nutzlos soll keine Zeit verstreichen …
“Wandelt in Weisheit gegenüber denen, die draußen sind, die gelegene Zeit auskaufend” (Kolosser 4,5).

Manuel Seibel

1 Kommentar to “Nichts zu verschenken”

  1. Peter Vogel schreibt:

    Meine Zeit steht in deinen Händen.
    Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir.
    Du gibst Geborgenheit, du kannst alles wenden.
    Gibt mir ein festes Herz, mach es fest in dir.

    Sorgen quälen und werden mir zu groß.
    Mutlos frag ich: Was wird morgen sein?
    Doch du liebst mich, du lässt mich nicht los.
    Vater, du wirst bei mir sein.

    Hast und Eile, Zeitnot und Betrieb
    nehmen mich gefangen, jagen mich.
    Herr, ich rufe: Komm und mach mich frei!
    Führe du mich Schritt für Schritt.

    Es gibt Tage, die bleiben ohne Sinn.
    Hilflos seh ich, wie die Zeit verrinnt.
    Stunden, Tage, Jahre gehen hin,
    und ich frag, wo sie geblieben sind.

    Meine Zeit steht in deinen Händen.
    Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir.
    Du gibst Geborgenheit, du kannst alles wenden.
    Gibt mir ein festes Herz, mach es fest in dir.

    Text (und Melodie) von Peter Strauch, © Hänssler – Verlag, 71087 Holzgerlingen

    Herr schenke mir Zeitempfinden für Deinen Willen… für DEINEN Weg mit mir und Menschen auf dem Weg.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.