Sein Angesicht schauen - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Sein Angesicht schauen


Montag, 25. November 2019

Sein Angesicht schauen

Stehe auf, HERR! Errette meine Seele von … den Leuten durch deine Hand, HERR, von den Leuten dieses Zeitlaufs! Ihr Teil ist in diesem Leben, und ihren Bauch füllst du mit deinem Schatz; sie haben Söhne die Fülle, und ihren Überfluss lassen sie ihren Kindern.

Ich, ich werde dein Angesicht schauen in Gerechtigkeit, werde gesättigt werden, wenn ich erwache, mit deinem Bild.

 Psalm 17 Vers 13-15

Psalm 17 ist ein Gebet von David. In den zitierten Versen am Ende des Gebets drückt David Empfindungen darüber aus, dass er von Gott bewahrt vor den Leuten „dieses Zeitlaufs“ werden möchte. Diese Leute gibt es zu jeder Zeit, immer sind es die Leute „dieses Zeitlaufs“. Der Zeitlauf dieser Welt ist ein Zeitlauf ohne Gott - das war zu jeder Zeit seit dem Sündenfall so. Und diese „Gottlosigkeit“ charakterisiert diesen Zeitlauf. Die Menschen haben nichts anderes als den gegenwärtigen Augenblick, ihre Hoffnung und Zukunft ist allein auf diese Erde und ihre Vergnügungen gerichtet. Gott schenkt ihnen in Seiner Güte zwar „seinen Schatz“, die Schätze dieser Erde, schenkt ihnen Reichtum, Familien und irdisches Glück, aber sie wollen von Gott letztlich nichts wissen.

„Ihr Teil ist in diesem Leben.“ Das ist die nüchterne Betrachtung des Lebens der Leute dieses Zeitlaufs aus einer höheren, ewigen, göttlichen Sicht.

David wusste, dass es nach dem Tod noch ein Leben gibt. Er spricht prophetisch von der Auferstehung, wenn er sagt, dass er Gottes Angesicht in Gerechtigkeit schauen wird. Im Gegensatz zu dem kurzfristigen Sattwerden auf dieser Erde erfreut er sich an dem Gedanken, eines Tages ewig gesättigt zu werden, wenn er bei Ihm, seinem Gott „erwacht“ und Sein Bild ewig vor Augen hat. Was für ein Unterschied!“

Kennen wir auch den Blick auf diesen Augenblick, die Ruhe des Herzens, die dieser Gedanke mit sich bringt und die Absonderung von dieser Welt, die sich mit einer friedevollen Gelassenheit im Hinblick auf das Treiben dieser Welt verbindet?

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.