Ein Gebet - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Ein Gebet


Freitag, 14. Januar 2011

Ein Gebet

Mehr Glauben verleih’ mir,
mehr Licht und mehr Mut
mehr Trost der Vergebung,
zum Beten mehr Glut;
mehr Schmerz um die Sünde
mehr Scheu vor der Schuld,
mehr Stille im Herzen,
im Leid mehr Geduld.

Mehr Hoffnung entzünde,
mehr Sehnsucht in mir,
mehr Lust nach dem Himmel,
mehr Heimweh nach Dir!
Mehr Aufblick nach oben,
mehr Tröstung im Weh,
mehr Siegesgewissheit,
mehr Kraft aus der Höh’!

Mehr mildes Erbarmen,
mehr brünstige Lieb’,
mehr Sanftmut und Frieden,
mehr Opfersinn gib,
mehr Einfalt und Wahrheit,
mehr Demut dazu -
Ich wäre so gerne,
mein Heiland, wie Du.

August Hermann Francke

Henning Brockhaus

1 Kommentar to “Ein Gebet”

  1. Peter Vogel schreibt:

    Sehnsucht und Wünsche welche dem Herzen Gottes angenehm sind…

    Du hast uns lieb, Du treuer Gott und Vater,
    Wie nie ein Mensch geliebt.
    Du hast uns lieb! selbst nicht im Mutterherzen
    Es solche Liebe gibt.

    Du hast uns lieb! - Den Sohn, den eingebornen,
    Gabst Du aus Deinem Schoß.
    Du hast uns lieb, unwürdig, wie wir waren,
    Und sündig, arm und bloß.

    Du hast uns lieb! Mit Kleidern ew’gen Heiles
    Hast Du uns angetan;
    Du hast uns lieb! - als vielgeliebte Kinder
    Anbetend wir Dir nahn.

    Du hast uns lieb, und Deine Liebe gossest
    Du in das Herz uns aus.
    Du hast uns lieb! drum eilen frohen Mutes
    Wir heim ins Vaterhaus.

    (Henriette Lutteroth-Lassence 1834; deutsch von Rudolf Brockhaus 1856-1932 · Melodie von Hans Georg Nägeli 1773-1836)

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.