Verändert in sein Ebenbild - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Verändert in sein Ebenbild


Donnerstag, 20. Januar 2011

Verändert in sein Ebenbild

Der aufrichtige Wunsch vieler Christen ist, dem Herrn Jesus immer ähnlicher zu werden. Doch wie geschieht das? Wie kann uns das gelingen?

Ich habe den Eindruck, dass manche Christen – und darin schließe ich mich ein – oft viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt sind. Wir kennen die Maßstäbe Gottes und versuchen, ihnen zu entsprechen. Wir mühen uns, ein heiliges, Gott wohlgefälliges Leben zu führen. Wir kämpfen darum, die Charakterzüge Christi in unserem persönlichen Leben zu “übernehmen”. Das sind alles Anstrengungen, die sich sehr ehrbar und gut anhören, aber fruchtlos bleiben, weil unser Fokus auf uns selbst gerichtet ist.

Wie werde ich dem Herrn denn dann ähnlicher, wenn ich mich nicht ändern kann? Ein schwaches Beispiel zur Erläuterung: ich bemerke bei meiner Tochter, wie sie automatisch Worte und Verhaltensweisen von mir übernimmt, weil sie mich genau beobachtet und so von mir lernt. Sie ahmt mich automatisch und unabsichtlich nach, weil der Anschauungsunterricht sie prägt.

Wenn wir dem Herrn also ähnlicher werden wollen, müssen wir uns nicht mit uns selbst beschäftigen, sondern mit Ihm, sozusagen “Anschauungsunterricht” nehmen.

Was sagt der Geist Gottes in 2.Korinther 3,18?

“Wir alle aber, mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn anschauend, werden verwandelt nach demselben Bilde von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, als durch den Herrn, den Geist.”

Beschäftigung mit Ihm und das Anschauen Seiner Herrlichkeit macht uns Ihm “automatisch” ähnlicher. Beschäftigung mit Ihm zieht uns nach oben, Beschäftigung mit uns selbst zieht uns nach unten.

Lasst uns mit der Hilfe des Geistes Gottes nach Ihm forschen in Seinem Wort, dann und nur dann werden wir Ihm ähnlicher werden.

Bernhard Brockhaus

1 Kommentar to “Verändert in sein Ebenbild”

  1. Gerda Bongards schreibt:

    Sehr wertvolle Gedanken! Danke!

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.