Endstation ist vor dem Thron - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Endstation ist vor dem Thron


Freitag, 18. Februar 2011

Endstation ist vor dem Thron

So lautet die Überschrift eines Artikels von Pfarrer Theo Lehmann, den ich kürzlich gelesen habe. Tatsächlich, an diesem Ort, bei dieser Gelegenheit ist es wirklich zu Ende. Ohne Ausweg, ohne wenn und aber. Dort wird nicht mehr diskutiert, ob Christus auferstanden ist oder ob Er Gott ist. Denn Christus sitzt dann auf diesem großen weißen Thron und die Menschen können Ihm auf 1000 Fragen nicht eine beantworten (vgl. Hiob 9 Vers 3).

Dann werden Bücher geöffnet, in denen steht, was jeder Menschen getan hat. Und Christus wird jeden richten gemäß dem, was in diesen Büchern steht. Dort ist alles verzeichnet. Jeder, der nicht an Christus in seinem Leben geglaubt hat, wird dort stehen. Egal, ob er nach seinem Tod verbrannt wurde oder im Meer sein Grab fand. Er wird auferstehen, um dort gerichtet zu werden. Wie alles entscheidend ist das!

Der große weiße Thron ist die Endstation, ist das endgültige Urteil Gottes über jeden einzelnen Menschen, der nicht zeit seines Lebens sich in die rettenden Heilandarme des Herrn Jesus geflüchtet hat.  JETZT besteht noch die Möglichkeit, die Sünden zu bekennen und daran zu glauben, dass Er auch für DICH gestorben ist!  Wer das nicht tut, findet sich eines Tages am Gerichtsthron wieder - dann aber nicht mehr vor dem Heiland, sondern vor einem unbestechlichen Richter.

Und nach der Urteilsverkündung geht es im Schweigemarch in die Hölle! Die Endstation der Hölle (oder des Feuersees) ist dann ewig…

Das denke ich mir nicht etwa aus, nein, das sagt Gottes Wort, die Bibel, im Buch der Offenbarung, Kapitel 20 Verse 11 bis 15.

Darum bitten wir an Christi statt: „Lasst Euch versöhnen mit Gott!“

2. Korintherbrief, Kapitel 5 Vers 20

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.