Hier hast Du meine beiden Hände (2) - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Hier hast Du meine beiden Hände (2)


Sonntag, 24. Dezember 2017

Hier hast Du meine beiden Hände (2)

„Hier hast Du meine beiden Hände, ich kann ja nichts aus eigner Kraft.“

 So das Gedicht von Hedwig von Redern, das wir hier gestern veröffentlich haben. Ich glaube, wenn wir morgens diese Gedanken im Gebet vor Gott, unseren Vater bringen oder diese Haltung haben (denn sonst könnten entsprechende Worte irgendwann leicht eine bloße Form werden) und behalten, dann wird es ein guter Tag. Denn wenn wir schwach sind, dann sind wir eigentlich stark (2. Korinther 12 Vers 10), weil wir dann nicht auf uns selbst vertrauen, sondern auf Gott allein: Hier hast Du meine beiden Hände, ich kann ja nichts aus eigner Kraft.

Empfinden wir dies wirklich, kann Er uns gebrauchen!

Auch jetzt sei Dir mein Leben
Und alles hingegeben,
Was ich hier hab‘ und bin.
Du hast mich ganz erworben,
Da Du für mich gestorben,
Drum nimm mich ganz zum Opfer hin.

Ich will an nichts mehr denken,
Ich will mich auch nicht kränken
Um das, was künftig ist:
Ich will von Deinen Händen
Mich lassen dreh‘n und wenden.
Genug, dass Du mein Alles bist.

Anna Nitschmann

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.