Manchmal merken wir es sofort, vieles werden wir erst im Himmel erfahren.

Wie dankbar können wir sein, dass unser Heiland uns schuetzt.
Wie oft hat er uns schon vor einem Unfall bewahrt, wenn wir mit dem Auto unterwegs waren?
Wie oft lagen wir schon abends gesund im Bett, obwohl wir an dem Tag so aktiv waren und Gefahren ausgesetzt waren?

Sind wir noch jeden Tag dankbar für Seinen Schutz? Oft nehmen wir es als selbstverstaendlich hin, aber das ist es nicht. Erst wenn wir merken, in welcher Gefahr wir waren, gehen uns wieder die Augen auf.

Unter anderem spricht der Psalm 121 davon. Es lohnt sich, ihn zu lesen und dem Herrn zu danken, für den Schutz, den wir heute erfahren haben.