unsterblich? - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

unsterblich?


Samstag, 25. Juni 2011

unsterblich?

“Der Tod von Jackass-Star Ryan Dunn sorgt für grosse Trauer. Das Internet ist voll von Beileidsbekundungen. Schliesslich ist jemand gestorben, der als unsterblich galt.” So war dieser Tage in der online-Ausgabe von Stern zu lesen.
Dieser Mann hat spektakuläre Stunts gemacht, bei dem sich andere längst den Hals gebrochen hätten, sprich, getötet worden wären. Er nicht. Doch jetzt ist er durch einen Autounfall ums Leben gekommen. Jemand, von dem man dachte, er könnte alles überleben, ist gestorben.

Unsterblich?

Kein Mensch ist unsterblich. “Denn es ist den Menschen gesetzt einmal zu sterben, danach aber das Gericht.” Hebräer 9 Vers 27
Alle Menschen müssen sterben, weil sie Sünder sind. “Der Lohn der Sünde ist der Tod.” Römer 6 Vers 23

Es gab nur einen Menschen, der nicht hätte sterben müssen, es aber doch getan hat. Jesus Christus hat nie eine Sünde getan, hatte Sünde nicht in sich, kannte keine Sünde. Und trotzdem ist er für mich (kannst DU sagen, auch für DICH?) gestorben.
“Christus ist für uns gestorben.” Römer 5 Vers 8
“Ich bin der gute Hirte; der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe.” Johannes 10 Vers 11

Klaus Brinkmann

3 Kommentare to “unsterblich?”

  1. haschmich schreibt:

    Hallo,

    nach Hebräer 9 Vers 27 und Römer 6 Vers 23, gibt es nur einen Weg um in den Himmel zu kommen, was bedeutet, ein Mensch muss sterben.

    Dann aber spricht Paulus im 1.Korinther 15, 51-52 von einem Geheimnis und davon, dass es für bestimmte Menschen noch einen anderen Weg geben soll, in den Himmel zu kommen. Es wird auch als Entrückung bezeichnet, worauf ja viele Gläubige sehnlichst warten. Paulus selbst ist später auch gestorben, soviel ich weiß alle anderen Apostel auch. Sogar Jesus ist gestorben, wenn Er auch später auferstanden ist, und in den letzten 2000 Jahren sind alle Menschen, die bis heute gelebt haben, auch gestorben und es geschieht so immer noch, nämlich jeden Tag.

    Was ist, wenn das Geheimnis von dem Paulus gesprochen hat, für immer ein Geheimnis bleiben wird? Warum sollte es plötzlich mal einen Tag geben, an dem es anders ist und an dem man so in den Himmel kommt?

    Wie seht Ihr anderen das hier?

    Was bedeutet überhaupt “Himmel”? In Jesaja 65,17-25 wird beschrieben, wie es auf der neuen Erde und im neuen Himmel einmal sein soll. Unter anderem steht da: “21Sie werden Häuser bauen und dieselben bewohnen, Weinberge pflanzen und deren Früchte genießen.”

    Zum Häuser bauen, braucht es Material und Werkzeug, die wir heute aus der Fertigung in der Industrie (?) bekommen, sowie teilweise aus der Natur; Wein anzubauen und zu genießen bedeutet, etwas wächst, es wird vom Körper verdaut und ausgeschieden. Von anderer Nahrung steht da zwar nichts, aber ohne Essen wird der Mensch auch nicht sein können. Was vom Körper ausgeschieden wird, zerfällt – Zerfall bedeutet Sterben und Tod. Wie kann das sein, wo doch dann mit dem Ende des Weltgerichts der Tod besiegt worden sein soll?

    Unter Jesaja 65,20 steht: “….sondern wer hundertjährig stirbt, wird noch als Jüngling gelten….”. Wieso wird dann immer noch gestorben?

    Selbst in Offenbarung 22,2 steht: “…..Baum des Lebens, der zwölfmal Früchte trägt und jeden Monat seine Frucht gibt; und die Blätter des Baumes dienen zur Heilung der Völker.”
    Das ist nach dem Weltgericht und da soll es nur einen Baum geben von dem ALLE Menschen essen können, um sich aber immer noch von irgendwelchen Krankheiten heilen zu müssen. Wo Krankheiten sind, ist auch Verfall und im schlimmsten Fall sogar Tod. Nimmt man Offenbarung genau wörtlich, so wie viele sagen, dass man mit der ganzen Offenbarung ja verfahren soll, dann müsste um diesen einen Baum aber ein unwahrscheinlich großes Gedränge herrschen. Denn auch dann haben wir es mit einer unzähligen Menge an Menschen (Heiligen) zu tun. Und man weiß ja wie viele Menschen sind. Die schlagen sich gegenseitig tot, nur um unter den ersten zu sein, die an etwas herankommen.

    Wie stellt Ihr Euch hier diesen Baum vor und wie das dann gehen soll?

  2. klaus brinkmann schreibt:

    Es ist richtig, dass jeder Mensch sterben muß (bis auf zwei Ausnahmen: Henoch 1. Mose 5 Vers 24 und Elia 2. Könige 2 Verse 1 bis 14). Allerdings wird das nicht immer so sein. Nach 1 Thessalonicher 4 Vers 17 wird der Herr Jesus wiederkommen und alle, die an IHN geglaubt haben, zu sich in den Himmel holen. Die dann lebenden gläubigen Menschen werden ohne zu sterben in den Himmel gehen. Zur Zeit von 1. Korinther 15 war das noch ein Geheimnis. Nachdem Paulus das Geheimnis “gelüftet” hat, war es kein Geheimnis mehr.

    Was die Verse in Jesja 65 und auch Offenbarung 22 betrifft, muß man unterscheiden: Zum, einen die Zeit des 1000-jährigen Reiches, in dem es sehrwohl noch Menschen gibt, die sterben. Zum anderen der ewigen Zustand, nachdem Gott neue Erde und neue Himmel geschaffen hat. Dort wird es den Tod nicht mehr geben (Offenbarung 21 Vers 4)

    Die Offenbarung bedient sich einer Bildersprache. Die Verse in Offenbarung 22 sprechen vom 1000-jährigen Reich. Die 12malige Frucht von dem großen Segen dort und den Auswirkungen auf alle Menschen.

  3. Peter Vogel schreibt:

    @haschmich
    +++Was ist, wenn das Geheimnis von dem Paulus gesprochen hat, für immer ein Geheimnis bleiben wird? Warum sollte es plötzlich mal einen Tag geben, an dem es anders ist und an dem man so in den Himmel kommt?
    +++

    Der Zeitpunkt bleibt für Menschen ein Geheimnis… Gott allein weiß ihn. Es wird diesen Tag, es wird dieses Ereignis geben. So sagt es Gottes Wort. Die SEINEN… ob lebendig oder bereits gestorben… ER holt sie heim.

    Heim in die Herrlichkeit bei IHM.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.