jähzornig – sanftmütig - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

jähzornig – sanftmütig


Samstag, 17. Dezember 2011

jähzornig – sanftmütig

“Und als er (Mose) einen Unrecht leiden sah, verteidigte er ihn und rächte den Unterdrückten, indem er den Ägypter erschlug.” Apostelgeschichte 7 Vers 24

“Und Mose erhob seine Hand und schlug den Felsen mit seinem Stab zweimal.” 4.Mose 20 Vers 11

“Der Mann Mose aber war sehr sanftmütig, mehr als alle Menschen, die auf dem Erdboden waren.” 4.Mose 12 Vers 3

Wenn wir die beiden Begebenheiten lesen, wo sich Mose nicht im Zaum hatte, können wir uns nicht vorstellen, wie Gott so ein hervorragendes Zeugnis über ihn ausstellen kann. Aber Gottes Gnade ist so groß, aus dem jähzornigen einen sanftmütigen Mann zu machen – auch wenn die alte Eigenschaft noch einmal hervorkam.

Wir sollten deshalb vorsichtig sein, vorschnell ein Urteil (oft basierend auf einer Momentaufnahme) zu fällen. Und, wir sollten nicht daran zweifeln, dass Gott Veränderungen herbeiführen kann.

Klaus Brinkmann

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.