"Aufmerksamkeit auf einfache kleine Sachen zu verschwenden, die die meisten vernachlässigen, macht ein paar Menschen reich", sagte einmal Henry Ford (1863 – 1947), der bekannte Gründer und Chef der Automarke Ford. Wie macht es uns reich, einmal nachts den herrlichen Nachthimmel zu beobachten. Wie macht es uns glücklich, das kleine Lächeln des kleinen Kindes zu sehen und dafür zu danken. Wie macht es uns reich, wenn wir einfach mal das Frühstück für die ganze Familie machen, statt zu erwarten, dass andere es tun. Wie macht es reich, mal eine Handreichung für den Nachbarn zu tun – vielleicht nimmer er dadurch das Evangelium leichter an. Wir wären reichere Menschen, wenn wir uns nicht auf die großen sondern auf die kleinen Dinge konzentrierten. Es ist der Tag kleiner Dinge, kleiner Kraft (Sacharja 4,10; Offenbarung 3,8). Aber auch da kann man das Wunder großer Dinge erleben, wenn man sich glücklich weiß, ein Auge für die kleinen Dinge zu bewahren.