Der letzte Held - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Der letzte Held


Freitag, 18. Mai 2012

Der letzte Held

In 2. Samuel 23 lesen wir von den Helden des König David. Manche werden mit großen Taten verbunden, die meisten aber nur namentlich genannt. Der letzte Held, den David aufzählt ist Urija, der Hethiter.

David berichtet keine großen Heldentaten von diesem Mann. Es wird einfach nur sein Name gennant. Wir wissen aber, worin seine Heldentat bestand: Sein Herz schlug für Gott und den König. Als David mit Urijas Frau Ehebruch getrieben hatte und es vertuschen wollte, gelang dies nur nicht, weil Urija so treu seinem König und seinem Gott diente. Sein Herz schlug ungeteilt für Gottes Volk und Gottes Sache. David muss dies anerkennen und rechnet ihn hier unter seine Helden.

Er führt Urijas Namen als letzten Held an – gewissermaßen als Ausklang, bevor er das Schreibgerät niederlegt. Was mag David wohl empfunden haben, als er diesen Namen hinschrieb? Er wird gewusst haben, dass Urijas Heldentat seine Treue war, da, wo gerade er, David, versagt hatte.

Gott hat diesem Mann, Urija, ein Denkmal in Seinem Wort gesetzt. Und wir sehen, dass David ihn bis zum Schluss nicht hat vergessen dürfen, ihn, den er sogar ermordete, um seine Unmoral zu verdecken. Er war ein Mahnmal für David bis zu dessen Lebensende. Hier, am Ende seines Königtums muss David gerade diesen treuen Mann zuletzt erwähnen – Urija.

Gibt es auch in unserem Leben Dinge, die uns immer wieder an Versagen erinnern? Gott lässt das zu, um uns demütig zu halten und gleichzeitig aber auch zu zeigen, dass er gleichwohl gnädig ist, wie Er es mit David war.

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.