Wer könnte je ergründen - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Wer könnte je ergründen


Mittwoch, 30. Mai 2012

Wer könnte je ergründen

Ebenso spotteten auch die Hohenpriester samt den Schriftgelehrten und Ältesten und sprachen: Andere hat er gerettet, sich selbst kann er nicht retten. (Matthäus 27 Vers 41.42)

Wie der Mensch den HERRN Jesus damit tief getroffen hat, können wir schwer nachempfinden. Der Mensch schreckte nicht davor zurück einen Sterbenden zu verspotten.

Als der Sohn Gottes in großen Qualen am Kreuz hing,  war ER die Zielscheibe der Verhöhnung der Menschen. Sie sahen, dass ER in seiner Macht andere gerettet hatte, aber schienen zu glauben, dass sie am Kreuz von IHM gewichen sei und ER sich deshalb nicht selbst zu retten vermochte.

„Andere hat er gerettet, sich selbst kann er nicht retten."

Wir dürfen anbetend die Liebe anschauen, die den HERRN Jesus dazu bewegte, von seiner Macht keinen Gebrauch zu machen, denn ER dachte in diesem Moment an dich und mich!

Darum rettete ER sich nicht selbst. ER wollte uns von unseren Sünden erretten.

Aber kein Leid, welches der Mensch dem HERRN Jesus bis zu den drei Stunden der Finsternis zufügte, konnte nicht eine Sünde hinweg tun. Dazu war es notwendig, dass Er am Kreuz den Zorn Gottes trug und dort sein Leben ließ. Er musste zur Sünde gemacht werden. Können wir ermessen, was das für den HERRN Jesus war?

Können wir ermessen, welchen Preis der HERR Jesus für deine und meine Sünden hat zahlen müssen?

 

Wer könnte je ergründen

die Tiefen und die Höhn,

und wer Verständnis finden

von dem, was dort geschehen!

Du, alles Lebens Quelle,

des ew´gen Gottes Sohn,

Du hast an unsrer Stelle

geschmeckt der Sünde Lohn!

(Aus „Geistliche Lieder“)

 

Wollen wir IHM doch eine Antwort auf seine unermessliche Liebe geben.

Johannes Berthin

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.