Erhaltet euch selbst in der Liebe Gottes.

Judasbrief, Vers 21.

Sind wir uns immer der Liebe Gottes bewusst? Erstens, dass sie sich in ihrer höchsten Form am Kreuz von Golgatha gezeigt hat, zweitens, dass sie uns mit Gott in Christus Gemeinschaft haben lässt, drittens dass sie uns umgibt wie die Luft und uns durch jeden Tag trägt, viertens, fünftens, sechstens…

Die Liebe Gottes werden wir nie vollständig ermessen können. Wir werden die Ewigkeit damit zubringen, sie wie ein Meer mit einer kleinen Nussschale "abzufahren" ohne je an ihr Ende zu kommen. Dann, in der Ewigkeit im Haus des Vaters wird uns nichts mehr den Blick auf die Liebe Gottes verstellen können. Wir wollen uns anspornen, auch schon jetzt, in der Zeit, mehr diese Liebe zu genießen wie einen wärmenden Sonnenstrahl inmitten einer kalten Umwelt.

Das wird uns dankbarer, ruhiger, ausgeglichener und "himmlischer" machen…