Heilige und Sünder - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Heilige und Sünder


Donnerstag, 26. Januar 2017

Heilige und Sünder

"Der Unterschied zwischen einem Heiligen und einem Sünder ist, dass der Heilige eine Vergangenheit und der Sünder eine Zukunft hat", sagte einmal – vermutlich ein wenig ironisch – der irische Schriftsteller Oscar Wilde (1854-1900). Dabei ist klar, dass er unter Heiligen NICHT diejenigen verstand, die Gott in seinem Wort "Heilige (und Geliebte)" (Römer 1,7; Kol 3,12), sondern die sogenannten "Heiligen" der römisch-katholischen Kirche. Sie wurden "heilig" gesprochen, weil sie angeblich Wunder in der Vergangenheit vollbracht haben sollen. Damit ist ihr Lohn dahin (vgl. Matthäus 6,2). Sünder dagegen haben eine Zukunft. Warum? Weil sie sich als Sünder anerkennen und daher Jesus Christus als ihren Retter angenommen haben. Für sie – gerade und nur für sie – ist Christus auf die Erde gekommen (1. Tim 1,15). Er ist nicht für Gesunde gekommen, sondern für Kranke (Lk 5,31).

Manuel Seibel

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.