Die Tür für das Glück öffnen - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Die Tür für das Glück öffnen


Montag, 16. September 2013

Die Tür für das Glück öffnen

"Das Glück kommt zu denen, die es erwarten. Nur müssen sie die Tür auch offen halten", sagte einmal der bekannte deutsche Schriftsteller Thomas Mann. Ich weiß nicht, was er unter "Glück" verstanden hat. Aber wenn wir das einmal auf das biblische "Glück", wahre Freude, anwenden, so ist das so. Wenn ich mich immer mit dem traurigen Zustand der Christen beschäftige, muss ich mich nicht wundern, dass ich keine Freude an Christus, an meiner Rettung, an den Gläubigen, an der Versammlung (Gemeinde, Kirche) erleben werde. Wenn ich aber Christus in meinem Mitgläubigen sehe, wenn ich die göttliche Sicht auf die Versammlung haben – sie ist trotz der heutigen Zerrissenheit immer noch diese "eine, sehr kostbare Perle", dann werde ich dem Glück meine Tür öffnen. Es ist eine Frage der Gesinnung, der Einstellung.
"Wo … ist Christus alles und in allen" (Kolosser 3,11).

Manuel Seibel

1 Kommentar to “Die Tür für das Glück öffnen”

  1. P.Vogel schreibt:

    Ja, das ist schön definiert… Glück = wahre Freude!

    Mir fiel ein Lied spontan ein… wie einfach kann man dieses Wort Glück, noch immer flüssig singend, durch "wahre Freude" ersetzen. Man kann es probieren…

    1. Welch Glück ist's erlöst zu sein, Herr, durch dein Blut!
    Ich tauche mich tief hinein in diese Flut.
    Von Sünd und Unreinigkeit bin ich hier frei
    und jauchze voll selger Freud: Jesus ist treu.

    Refrain:
    O preist seiner Liebe Macht, preist seiner Liebe Macht,
    preist seiner Liebe Macht, die uns erlöst!

    2. Welch Glück ist's erlöst zu sein, Herr, durch dein Blut!
    Ich leide nicht länger Pein, habe nun Mut.
    Mir ging ja ein neues Licht gnadenvoll auf;
    drum zweifle ich ferner nicht in meinem Lauf.

    3. Welch Glück ist's erlöst zu sein, Herr, durch dein Blut!
    Das heilt die Gebrechen fein, macht alles gut.
    Hier wandelt der Sorgen Heer schnell sich in Lust;
    man weinet und klagt nicht mehr an Jesu Brust.

    4. O Jesu, Gekreuzigter, Dir jauchz ich zu!
    Mein Heiland, mein Gott und Herr, in Dir ist Ruh;
    mit Dir überwind ich weit des Todes Macht.
    O Wort voller Seligkeit: Es ist vollbracht!

    (Erlösungslied, Autor: Francis Bottome (1823 – 1894))

     

    Wenn ich aber Christus in meinem Mitgläubigen sehe

    Dazu Herr Jesus benötige ich Kraft von Dir… Liebe von Dir… damit das gelingt zu Deiner Ehre. Schenke doch das Du in meinem Tun und Lassen sichtbar wirst…

    Gelobt sei der Name des Herrn.

     

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.