Zwei linke Hände - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Zwei linke Hände


Donnerstag, 20. Juni 2013

Zwei linke Hände

Es wird oft die Redewendung gebraucht bzgl. einer Tätigkeit oder Aufgabe zwei linke Hände zu haben, um damit auszudrücken unbeholfen oder ungeschickt zu sein.

Von Ehud, einem Retter Israels zur Zeit des Königs Eglon wird gesagt, dass er ein Linkshänder war und seine rechte Hand gehemmt war. Er hatte den Auftrag Israel aus der Hand des Königs zu retten (Richter 3 Vers 15 – 22). Vielleicht denken wir, dass es doch nicht gerade ein Linkshänder sein musste, um diesen großen Auftrag zu erfüllen. Das mag vielleicht an dem negativen Beigeschmack der heutigen Redewendung liegen.

Wir dürfen sicher nicht den Schluss daraus ziehen, dass Ehud infolgedessen nicht richtig kämpfen konnte und schwach und unbeholfen war.

Wir dürfen vielmehr eine Anwendung auf uns machen und von Ehud und seinem Handeln in diesem Kapitel lernen. Er musste mit seiner rechten gehemmten Hand leben und diese Schwachheit so aus Gottes Hand annehmen.

Doch wie schön ist es zu sehen, wie er sich trotzdem in seiner Situation zu helfen wusste, indem er sich ein zweischneidiges Schwert (ein Bild des Wortes Gottes) machte und sich dies unter seinen Waffenrock gürtete (Kap.3 Vers 16). Auch in der Hand eines Linkshänders wurde das Schwert schließlich zu einer tödlichen Waffe für den König von Moab (Kap. 3 Vers 21).

Wenn wir meinen mit unserer Schwachheit für einen Dienst für den Herrn nicht zu gebrauchen zu sein, dann dürfen wir sein Wort ergreifen, welches schärfer ist als jedes zweischneidige Schwert (Hebräer 4 Vers 12).

Es wird uns, so wie bei Ehud, Mut und Kraft für den Dienst geben.

Johannes Berthin

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.