Über den Tod - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Über den Tod


Sonntag, 13. Mai 2018

Über den Tod

"Der freie Mensch denkt über nichts weniger als über den Tod, vielmehr ist seine Weisheit das Nachdenken über das Leben", schrieb einmal der niederländische Philosoph Bento de Espinosa (1632-1677). Und genau das ist der große Fehler. Es ist zwar gut und richtig, über das Leben nachzudenken. Wer aber das tut, wird früher oder später auch auf den Tod zu sprechen kommen. Und gerade für den sündigen Menschen – das sind wir alle von Natur aus – stellt der Tod eine unüberwindliche Macht dar: "Es ist dem Menschen gesetzt, einmal zu sterben, danach aber das Gericht" (Hebräer 9,27). Am Tod kommt kein Mensch vorbei! Entweder er nimmt den Tod Jesu als stellvertretenden Tod für sich selbst in Anspruch, oder er wird selbst den ewigen Tod erleiden. Er hat die Wahl – jeder Mensch. Er muss sich entscheiden – so oder so. Heute noch kann er sich für das Leben entscheiden. Dazu muss er anerkennen, dass er für Got tot ist. Dann schenkt ihm Gott Leben, ewiges Leben.

Manuel Seibel

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.