Heute Morgen hörte ich ein Interview im Radio, bei dem eine Psychologin zum Thema „Lügen im Alltag“ befragt wurde. Sie sprach davon, dass es Lügentechniken gebe, mit denen man agieren könne, um  nicht die Wahrheit sagen zu müssen. Man könne nicht erwarten, dass jemand die Wahrheit sagt, wenn er sich damit schade. Außerdem  sprach sie davon, dass man durch bewusstes Weglassen von Teilen der Wahrheit lügen könne.

Diese Vorgehensweisen sind uns leider nicht fremd. Gottes Wort, die Bibel, ist aber völlig klar darin. Ein Gläubiger lügt nicht, weil er den alten Menschen nicht mehr hat:

„Belüget einander nicht, da ihr den alten Menschen mit seinen Handlungen ausgezogen habt“ (Kolosser 3 Vers 9).

Außerdem sagt Gottes Wort, dass wir die Lüge abgelegt haben:

„Deshalb, da ihr die Lüge abgelegt habt, redet Wahrheit, ein jeder mit seinem Nächsten“ (Epheser 4 Vers 25).