Ein gutes Vorhaben - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Ein gutes Vorhaben


Freitag, 11. Oktober 2013

Ein gutes Vorhaben

„Und Daniel nahm sich in seinem Herzen vor, sich nicht mit der Tafelkost des Königs und mit dem Weine, den er trank, zu verunreinigen; und er erbat sich von dem Obersten der Kämmerer, dass er sich nicht verunreinigen müsse.“ (Daniel 1,8)

Ein gutes Vorhaben! Ich fürchte, wie haben heutzutage zu wenig Vorhaben, die diesem von Daniel ähneln. Konsequenz ist das Stichwort. Ein „Auf-beiden-Seiten-Hinken“ wie Elia es sagt (1. Könige 18,21) passt nicht dazu.

Die Antwort folgt auf dem Fuße: „Und Gott gab Daniel Gnade und Barmherzigkeit vor dem Obersten der Kämmerer.“ (Daniel 1,9

Das wird auch unsere Erfahrung sein. 

Henning Brockhaus

1 Kommentar to “Ein gutes Vorhaben”

  1. P.Vogel schreibt:

    Ja, sich etwas vornehmen, sogar im Herzen. Das muß etwas von erheblicher Wichtigkeit sein. Pläne schmieden, etwas vornehmen das tut man als Mensch im Altag stets. Aber wenn es von Herzen kommt, wenn man es im Herzen bewahrt, dann ist das innig und fundamental.

    Wie gefährlich wird es wenn es sich dann um Dinge des Eigenwillens handelt, wenn (auch) ungewollt dadurch Gemeinschaft auf weltlicher Basis entsteht. Wie wenig kann der Herr hier segnen.

    Daniel, welch ein Vorbild,  ist von ganzem Herzen dabei wenn es gilt Gott zu ehren. Sein Herz, sein Inneres treibt ihn sich fernzuhalten von dem, was von Gott entfernen kann. Wie wurde er gesegnet.

    Ps 119,2
    Glückselig die seine Zeugnisse bewahren, die von ganzem Herzen ihn suchen,

    Mk 12,33
    und ihn lieben aus ganzem Herzen und aus ganzem Verständnis und aus ganzer Seele und aus ganzer Kraft, und den Nächsten lieben wie sich selbst,

    Ach Herr, danke das die Deinen dich bitten dürfen, zu DEINER Ehre, die rechte Weisheit und Kraft von Dir zu erhalten.

     

     

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.