Die Töchter der Liebe - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Die Töchter der Liebe


Montag, 10. März 2014

Die Töchter der Liebe

In einem italienischen Sprichwort heißt es: "Die Liebe hat zwei Töchter: die Güte und die Geduld." Tatsächlich wird die Liebe in Ehe, Familie und unter Gläubigen nur dann funktionieren, wenn wir gütig und geduldig miteinander umgehen. Jeder von uns versagt – leider viel zu oft. Wenn wir dann nicht Güte und Geduld aufbringen, kann keine Beziehung dauerhaft funktionieren. Wenn der Herr Jesus seinen Jüngern sagt: "Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt" (Johannes 13,35), dann wird diese Liebe gerade dann sichtbar, wenn wir nicht übereinander herfallen, sondern geduldig und gütig aufeinander reagieren.

Manuel Seibel

6 Kommentare to “Die Töchter der Liebe”

  1. Quartus schreibt:

    Etwas Schönes und Grundsätzliches – aus der “Heiligen Schrift” – (ergänzend) über die L i e b e !

    Die Stufen (aufwärts) – bis zu der Liebe

    1.Petrus 2, 5b – 7
    “wendet (allen Fleiß an), in eurem Glauben die Tugend,
    in der Tugend aber die Erkenntnis,
    in der Erkenntnis aber die Enthaltsamkeit,
    in der Enthaltsamkeit aber das Ausharren,
    in dem Ausharren aber die Gottseligkeit,
    in der Gottseligkeit aber die Bruderliebe,
    in der Bruderliebe aber die L i e b e. ”

    Definition der L i e b e
    bitte im Kontext lesen
    1.Kor. 13 “Die L I E B E .. sie sucht n i c h t das Ihrige…”
    bitte den Text unbedingt – insgesamt – im Kontext lesen!!

    Summe
    Röm 13,10 b
    “…So ist nun die L I E B E die Summe des Gesetzes.”

  2. Manuel Seibel schreibt:

    Herzlichen Dank!

  3. Quartus schreibt:

    Manuel Seibel schreibt:
    11. März 2014 um 07:15
    Herzlichen Dank!
    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

    Dank dem HERRN !

    Spr 2,6 Denn der HERR gibt Weisheit;
    aus s e i n e m Munde kommen Erkenntnis und Verständnis.

    Ps.63,6 u.7a
    “Wenn ich deiner gedenke auf meinem Lager,
    über dich sinne in den Nachtwachen.
    Denn d u bist mir zur Hilfe gewesen..”

    Lk 17,10
    Also auch ihr, wenn ihr alles getan habt,
    … so sprechet: Wir sind unnütze Knechte;
    wir haben getan, was wir zu tun schuldig waren.

    Phil. 1,1u.2 (LIEBE)
    “Wenn es nun irgend eine Ermunterung gibt in Christo,
    wenn irgend einen Trost der L I E B E , ….
    ..so erfüllet meine Freude, daß ihr einerlei gesinnt seid,
    dieselbe L I E B E habend, einmütig, eines Sinnes,.”

    Dan 10,19 Mitte
    .”… Friede dir!
    sei stark, ja, sei stark!….”

  4. P.Vogel schreibt:

    @ Quartus… wohl wahr der Dank gebührt dem Herrn das wird im Besitz dieser Gande und Liebe sein dürfen. Doch auch Dir, als einem Werkzeug dieser Gnade und Liebe hin zur Aufmunterung gebührt Anerkennung. Auf wen der Herr Jesus mit Wohlgefallen blickt…

    Röm 6,13 stellet auch nicht eure Glieder der Sünde dar zu Werkzeugen der Ungerechtigkeit, sondern stellet euch selbst Gott dar als Lebende aus den Toten, und eure Glieder Gott zu Werkzeugen der Gerechtigkeit.

    der wirkt zur Ehre des Herrn. Deswegen danke.

  5. anony schreibt:

    Tja, das ist leider gar nicht so einfach! Die eigenen Glieder der Sünde nicht zur Werkzeugen der Ungerechtigkeit darzustellen.
    Leider versagen wir da oft. Fallen dann so manches mal in eine gesetzliche Haltung “jetzt darf ich das erst recht nicht mehr tun” und werden noch mehr enttäuscht wenn wir wieder versagen.

    Frieden im Herzen gewinnen wir dadurch jedenfalls nicht.

  6. Manuel Seibel schreibt:

    Das stimmt. Wer sich der Sonne aussetzt, nährt die Glieder, die Gott ehren. Wenn ich mich dagegen der Finsternis aussetze, nähre ich die Glieder der Sünde. Daher ist der beste Weg, sich der “Sonne” auszusetzen. Dann strahlt man das Licht am ehesten wieder. Verbote etc. führen oft nur dazu, dass man gegen sie verstößt.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.