Wahrheit und Mehrheit - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Wahrheit und Mehrheit


Montag, 26. Mai 2014

Wahrheit und Mehrheit

“Man darf Wahrheit nicht mit Mehrheit verwechseln”, sagte einmal Jean Cocteau (1889-1963), ein französischer Dichter und Maler. Das ist ein ganz wichtiger Grundsatz. War Paulus in der Mehrheit, als er die Wahrheit Gottes vorstellte? In seinem Brief an Timotheus muss er feststellen, dass alle, die in Asien waren, ihn verlassen hatten (2. Tim 1,15). Er stand hier allein – aber auf Seiten der Wahrheit.
Allerdings muss man sehr aufpassen, dass man wirklich auf der Seite der Wahrheit steht. Es darf nie das Ziel sein, allein zu stehen – es muss das Ziel sein, auf der Seite des Herrn, der Wahrheit zu sein. Man kann sich auf (allein) verrennen. Und dann seine Position mit Paulus zu verteidigen, ist geradezu böse. Aber nicht selten ist es nicht die Mehrheit, die auf der Seite der Wahrheit steht. Leider ist es so – auch unter Christen.

Manuel Seibel

3 Kommentare to “Wahrheit und Mehrheit”

  1. P.Vogel schreibt:

    ” Es darf nie das Ziel sein, allein zu stehen “… welch ein wertvoller, weil bewahrender Rat. Wie rasch mag man sich damit in der Wahrheit irren, und tatsächlich dem Fleisch dienen.

  2. Reine Gnade schreibt:

    Ja, man muss sehr aufpassen, dass man wirklich auf der Seite der Wahrheit steht. Es muss immer das Ziel sein, auf der Seite des Herrn, der Wahrheit zu sein.

    Alles Gute!

    Josef Sefton

  3. P.Vogel schreibt:

    Ach, ich möchte doch eine Einschränkung einbringen. Nicht bezogen auf meine Person und damit verbundenen Interessen. Nein… allein zu sein, allein zu stehen… im folgenden Sinne…

    Heb 13,13 Deshalb laßt uns zu ihm hinausgehen, außerhalb des Lagers, seine Schmach tragend.

    dort will ich gern an SEINER Seite sein, mich zu IHM stellen.

    Herr, schenke das Gelingen.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.