Die WM 2014 ist um eine Geschichte reicher: Den Beißer von Uruguay. Luis Suarez, Stürmerstar der Nationalmannschaft Uruguays, hat im Vorrundenspiel gegen Italien den italienischen Abwehrspieler Giorgio Chiellini gebissen. Nun wurde er für neun Spiele gesperrt. Die WM ist für ihn gelaufen.

Gottes Wort, die Bibel, sagt in Galater 6 Vers 7:  „Was ein Mensch sät, das wird er auch ernten.“ Diese Wahrheit hat Suarez jetzt erfahren. Aber muss nicht jeder Mensch diesen Grundsatz in seinem Leben wiederfinden? Dies gilt für alle Menschen, auch für wahre Christen.

Gott ist so sehr gnädig und lässt uns unsere Taten nicht immer so spüren. Aber dennoch gilt dies. Eine vielleicht leichtfertige Tat, ein schnelles Wort und wir müssen mit den Folgen leben.

Gott fordert uns in Titus 2 Vers 6 auf, „besonnen und gerecht und gottselig (gottesfürchtig) zu leben… Das ist sicher ein Bewahrungsmittel davor, zu säen, was wir nicht ernten wollen.