In der Stadt wird ein Büchertisch aufgestellt, um den Menschen evangelistische Literatur weiterzugeben. Plötzlich zieht ein heftiger Regenschauer auf. Beim hastigen Abbauen gibt eine vorbeigehende Passantin folgenden Kommentar ab: „Die Bücher brauchen Sie bei dem Regen nicht wegzuräumen, die möchte doch sowieso keiner haben.“ Ziemlich unverschämt und deprimierend. Es stimmt ja, viele Bücher wurden an dem Morgen nicht weitergegeben, aber das eine oder andere Buch wurde schon mitgenommen. Und auch einige Traktate wurden verteilt.

Zwei Bibelverse machen Mut:

Wirf dein Brot auf die Fläche der Wasser, denn nach vielen Tagen wirst du es finden.“

Am Morgen säe deinen Samen und am Abend zieh deine Hand nicht ab; denn du weißt nicht, welches gedeihen wird: ob dieses oder jenes, oder ob beides zugleich gut werden wird.“

Prediger 11 Verse 1 und 6

Obwohl Ärger über diese Frau und ihre Äußerung aufkommt, wollen wir dafür beten, dass auch sie zum Glauben an Jesus Christus kommt.