Macht der Liebe - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Macht der Liebe


Mittwoch, 20. August 2014

Macht der Liebe

“Es ist unmöglich, zwei Worte zu finden, deren Verbindung eine so wichtige Bedeutung hat wie bei den Worten: der “Tod” des “HERRN” (1. Korinther 11,26).

Können wir begreifen, dass Der, der Herr heißt, gestorben ist?

Welche Liebe sehen wir in der Verbindung der beiden Worte “Tod” und “HERR“.

O, was für eine Ruhe für die Seele, wenn sie sieht, dass sie es mit Einem zu tun hat, der alle Feinde für sie besiegt hat! Bevor ihr dies zu Bewusstsein kam, schien ihr das „Buch“ ihrer täglichen Übertretungen zu Gott emporzusteigen, das schwarz war von der Liste ihrer Missetaten, indem auf jedem Blatt geschrieben stand: Sünde, Sünde, Sünde! Aber jetzt sind diese schwarzen Schriftzeichen ausgestrichen, und auf jeder Seite wurde jetzt mit Blut, mit dem Blut des teuren Lammes Gottes, darüber geschrieben: Liebe, Liebe, Liebe!” (nach J.N.D)

In einer Strophe aus dem Liederbuch “Geistliche Lieder” singen wir:

Liebe, die für mich gelitten
und am Kreuze für mich starb;
Liebe, die für mich gestritten,
Fried und Freude mir erwarb:
Liebe, Dir sei Preis und Ruhm
hier und dort im Heiligtum!

Wenn uns diese Liebe beschäftigt, wollen wir dabei nicht mehr an uns, die wir “Nichts” sind und solche Liebe nicht verdient haben, denken, sondern solche Liebe preisen und anbeten wie es eine weitere Strophe zum Ausdruck bringt:

Ich bete an die Macht der Liebe,
die sich in Jesu offenbart.
Ich geb mich hin dem freien Triebe,
womit ich Wurm geliebet ward.
Ich will anstatt an mich zu denken,
ins Meer der Liebe mich versenken.

Johannes Berthin

1 Kommentar to “Macht der Liebe”

  1. P. Vogel schreibt:

    Ich wünsche und erbitte mir…als gnädig, mit dieser wunderbaren Liebe, Beschenkter…
    mehr und mehr, ja weitaus mehr nicht an mich und meine Wünsche zu denken. Die Strophe 8 dieses Liedes drückt es wunderbar aus…

    8. O Jesu, daß Dein Name bliebe
    Im Grunde tief gedrücket ein!
    Möcht Deine süße Jesusliebe
    In Herz und Sinn gepräget sein!
    Im Wort, im Werk, in allem Wesen
    Sei Jesus und sonst nichts zu lesen.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.