Jemanden in die Wüste schicken - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Jemanden in die Wüste schicken


Montag, 13. Oktober 2014

Jemanden in die Wüste schicken

“Jemanden in die Wüste schicken” bedeutet umgangssprachlich, jemanden wegschicken, jemanden entlassen. Woher kommt dieser Ausdruck? Er kommt aus der Bibel, aus dem 3. Buch Mose Kapitel 16. Dort finden wir die Anweisung Gottes an sein Volk, einen Bock (mit den Sünden des Volkes beladen) in die Wüste zu schicken. Gott gibt uns damit eine Vorausbild auf seinen Sohn, Jesu Christus, der mit unseren Sünden beladen wurde.

Oft machen wir uns keine rechten Gedanken über “Sprüche”, die wir gebrauchen. Beim näheren Nachdenken werden wir viele finden, die ihren Ursprung in der Bibel haben. Und es sind eine Menge dabei, die mit unserem Heiland Jesus Christus zu tun haben.

Wenn wir das bedenken, werden wir sehr vorsichtig sein mit dem Gebrauch von Redewendungen.

Es gibt auch Redewendungen, die wir -wenn wir sie ernst meinen und nicht nur so daher sagen- gerne gebrauchen können. Z.B. Jemandem zu einem bestimmten Ereignis aus vollem Herzen “Gottes Segen” wünschen. Oder unsere Dankbarkeit gegen Gott in einer bestimmten Situation durch “Gott sei Dank” ausdrücken.

“Lass die Reden meines Mundes und das Sinnen meines Herzens wohlgefällig vor dir sein, Herr, mein Fels und mein Erlöser!” Psalm 19 Vers 15

 

Klaus Brinkmann

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.