Vom Beten - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Vom Beten


Sonntag, 11. Januar 2015

Vom Beten

Geh betend in den neuen Tag
jeden Morgen neu,
was dir der Tag auch bringen mag,
Jesus bleibt dir treu.

Halt aus, was heute kommen mag,
an Freude und an Last,
Jesus trägt dich durch den Tag,
fest seine Hand gefasst.

Er kennt den Schmerz und kennt dein Leid,
auch das, was dir zu schwer,
bleibt nahe dir für alle Zeit,
denn Er ist ja der Herr.

Er hält den Tag in seiner Hand,
geht mit dir Schritt für Schritt,
Er bleibt in Lieb dir zugewandt,
wenn du gehst mit Ihm mit.

So im Gebet, mit ihm vereint,
kannst du getrost stets sein,
Er, der es immer gut gemeint,
Er lässt dich nicht allein.

Und wenn es Abend worden ist
und du legst dich zur Ruh,
geh betend auch in deine Nacht,
dann schließ die Augen zu

Klaus Brinkmann

2 Kommentare to “Vom Beten”

  1. Hansjörg Müll schreibt:

    Herr Jesus Christus, danke, daß Du uns beten lehrst, so daß Du dieses erhören kannst. Amen.
    Denn: Wer da bittet, der bekommt, wer anklopft, dem wird aufgetan. Wem da Weisheit
    mangelt, der bitte Gott, der da reichlich gibt. Auf daß es nicht gesagt werden muß:
    Ihr habt nicht, weil ihr nicht bittet. Johannes 14, Verse: 13. Und was ihr bitten
    werdet in meinem Namen, das will ich tun, auf daß der Vater geehret werde
    in dem Sohne. 14. Was ihr bitten werdet in meinem Namen das will ich tun.

  2. P.Vogel schreibt:

    O Lebenswort! Wer dankt genug

    1)
    O Lebenswort! Wer dankt genug,
    daß Du im Fleisch gekommen,
    Und nach der Liebe tiefstem Zug
    das Knechtsbild angenommen!
    Du schämtest Dich der Sünder nicht,
    gingst selber für sie ins Gericht
    und starbst für ihre Sünden.

    2)
    Kein Mensch dies Wunder fassen kann,
    kein Engel kann’s verstehen.
    Der Glaube schaut’s und betet an,
    bewundert, was geschehen.
    Drum sei Dir unser Lob geweiht,
    denn Dir, dem Herrn der Herrlichkeit,
    Lob, Ehr’ und Ruhm gebühret.

    Text: Philipp Friedrich Hiller / Elberfeld 1858

    Anbetungswürdiger Herr und Heiland.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.