Was oder wen? - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Was oder wen?


Sonntag, 25. Januar 2015

Was oder wen?

Was sucht ihr?”

“Wo hältst du dich auf?” Johannes 1 Vers 38

Die Männer suchten nicht eine Sache, sie suchten eine Person. Eigentlich brauchten sie ja gar nicht mehr zu suchen. Sie hatten IHN schon gefunden.

Vielleicht bist Du auch ständig auf der Suche. Auf der Suche nach Ehre, Glück, Frieden, Befriedigung und nach vielem mehr. Aber solange Du nicht die eine Person gefunden hast, die Dir wirklich alles geben kann, wirst Du keinen Erfolg mit deiner Suche nach allen möglichen Dingen haben.

Die eine Person, das ist Jesus Christus. Und er lässt sich doch so gerne finden. Er ruft DIR zu: “Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben.” Matthäus 11,28

 

 

Klaus Brinkmann

2 Kommentare to “Was oder wen?”

  1. Ich bin ... schreibt:

    “Vielleicht bist Du auch ständig auf der Suche.”

    Ich bin auf der Suche nach dem Schmetterlingseffekt.

    Er ruft DIR zu: “Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben.” Matthäus 11,28

    Ruhe hat Ähnlichkeit mit Schlafen.

    Heißt es an anderer Stelle (Markus 13:37) denn nicht, dass wir wachen sollen?

    Was mich angeht, ich will seine Ruhe nicht. I need Action.

  2. P.Vogel schreibt:

    Dazu fällt mir ein altes Lied ein…

    Ich bin durch die Welt gegangen
    Eleonore Fürstin von Reuß (1835-1903)

    1. Ich bin durch die Welt gegangen,
    und die Welt ist schön und groß,
    und doch ziehet mein Verlangen
    mich weit von der Erde los.

    2. Ich habe die Menschen gesehen,
    und sie suchen spät und früh,
    sie schaffen, sie kommen und gehen,
    und ihr Leben ist Arbeit und Müh.

    3. Sie suchen, was sie nicht finden
    in Liebe und Ehre und Glück,
    und sie kommen belastet mit Sünden
    und unbefriedigt zurück.

    4. Es ist eine Ruh vorhanden
    für das arme, müde Herz;
    sagt es laut in allen Landen:
    Hier ist gestillet der Schmerz.

    5. Es ist eine Ruh gefunden
    für alle fern und nah:
    In des Gotteslammes Wunden,
    am Kreuze auf Golgatha.

    Ach teurer Herr, lass mich Dich suchen, Dich vor und über alles stellen… dazu brauche ich Deine Barmherzigkeit und Kraft… Herr erbarme Dich meiner täglich neu.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.