Gedenkgottesdienst für die Opfer des Flugzeugabsturzes - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Gedenkgottesdienst für die Opfer des Flugzeugabsturzes


Sonntag, 19. April 2015

Gedenkgottesdienst für die Opfer des Flugzeugabsturzes

“Nach einer solchen Katastrophe wollen wir in dem Gottesdienst unsere Fassungslosigkeit und Trauer, ebenso wie unsere Hoffnung darauf, dass Gott selbst am Ende alle Tränen abwischen wird, zum Ausdruck bringen“, erklärt Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.

Mit einem Trauergottesdienst verbinden wir Worte des Trostes für die Hinterbliebenen, für die Trauernden. Ob es solche Worte des Trostes bei der Veranstaltung gab, kann ich nicht beurteilen. Aber es wurde aus der Bibel vorgelesen. Und diese Worte haben mehr Kraft und können mehr Trost geben, als jedes von Menschen gesprochene Wort.

Unser Gebet ist es deshalb, dass die Menschen, die durch diese Katastrophe betroffen sind, wirklich dort Hilfe und Trost suchen, wo sie alleine zu finden ist, bei unserem Heiland Jesus Christus.

Er, der am Grab seines Freundes Lazarus geweint hat (“Jesus vergoss Tränen.” Johannes 11 Vers 35), sollte er nicht jede einzelne Träne registrieren und Mitleid haben mit jedem Trauernden?

Er, der die weinende Mutter getröstet hat (“Als er sich aber dem Tore der Stadt näherte, siehe, da wurde ein Toter herausgetragen, der einzige Sohn seiner Mutter, und sie war eine Witwe; und eine zahlreiche Volksmenge aus der Stadt war mit ihr. Und als der Herr sie sah, wurde er innerlich bewegt über sie und sprach zu ihr: Weine nicht!” Lukas 7 Verse 12 und 13), sollte er nicht auch heute trösten können?

Unser Gebet ist aber auch, dass Menschen durch diese Katastrophe darüber nachdenken, was wäre, wenn sie in dem Flugzeug gesessen hätten. Dass Menschen darüber nachdenken, wo sie die Ewigkeit zubringen, wenn sie heute sterben würden. Und dass sie dann eine Entscheidung treffen. Eine Entscheidung für den Heiland Jesus Christus.

Klaus Brinkmann

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.