Alter Wein in neuen Schläuchen - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Alter Wein in neuen Schläuchen


Freitag, 31. Juli 2015

Alter Wein in neuen Schläuchen

Diesen Ausdruck hört man sehr häufig. Die Menschen meinen damit, dass etwas Altes im Kleid von etwas Neuem daherkommt. Eigentlich ist es wie immer, nur neu verpackt.

Doch kaum einer weiß, dass dieser Ausdruck der Bibel entnommen ist. Es ist ein Gleichnis, dass der Herr Jesus erzählt. Nachzulesen in Matthäus 9,17, Markus 2,22 und Lukas 5,37. Und gemeint hat Christus etwas ganz Anderes.

Er vergleicht das Alte – das Gesetz vom Sinai, das dem Volk Israel gegeben worden war, mit dem Neuen – dem, was Christus brachte, nämlich die Errettung des Menschen aus Gnade auf Grundlage des Sterbens des Herrn Jesus am Kreuz von Golgatha. Die Bedeutung ist, dass das Alte nicht mit dem Neuen zusammenpasst. Man kann nicht die Lehre der Errettung aus Glauben durch das Sterben Jesu mit dem Grundsatz des Gesetzes vermischen, der besagt, dass der Mensch vollkommen leben muss, um ewiges Leben zu bekommen.

Kein Mensch konnte und kann das Gesetz halten. Deswegen kam Christus als Stellvertreter für uns, um für uns zu sterben und den “Fluch des Gesetzes” von uns wegzunehmen. Jetzt wird jeder, der an Ihn und sein Erlösungswerk glaubt, errettet. Einfach, weil er glaubt und vertraut, dass Gott in Christus alles getan hat.

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.