Verträge - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Verträge


Sonntag, 18. Oktober 2015

Verträge

Wenn Verträge unter Vertragsparteien mit ungleicher Position abgeschlossen werden, ist es häufig so, dass der stärkere Partner die Bedingungen “diktiert” und dem schwächeren Partner nichts anderes übrig bleibt, als diese zu akzeptieren.

In 1. Mose 17 wird auch ein Vertrag “verhandelt”. Gott -zweifellos der stärkere Vertragspartner- und Abraham schließen einen Bund (Vertrag). Aber wie läuft die Verhandlung ab? Gott sichert Abraham zu:

– ich … will dich sehr, sehr mehren.

– zum Vater einer Menge Nationen habe ich dich gemacht.

– ich werde dir und deinem Samen nach dir das Land deiner Fremdlingschaft geben, das ganze Land Kanaan, zum ewigen Besitztum.

– ich werde ihr Gott sein.

Erst dann kommen die Bedingungen für Abraham:

– du sollst meinen Bund halten, du und dein Same nach dir.

– alles Männliche werde bei euch beschnitten.

So ist unser Gott! Erst sichert er Abraham zu, was er alles tun wird und dann kommen die Bedingungen für Abraham.

Unser Gott hat uns so viel zugesichert. Sollte es uns dann nicht ein Leichtes sein, seine “Bedingungen” zu akzeptieren und zu tun?

“Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen; denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.” Matthaus 1 Verse 29 und 30

 

 

Klaus Brinkmann

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.