Liebe, Trost, Hoffnung, Gnade bis in die Herrlichkeit bei Ihm - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Liebe, Trost, Hoffnung, Gnade bis in die Herrlichkeit bei Ihm


Samstag, 11. November 2017

Liebe, Trost, Hoffnung, Gnade bis in die Herrlichkeit bei Ihm

Er selbst aber, unser Herr Jesus Christus, und unser Gott und Vater, der uns geliebt und uns ewigen Trost und gute Hoffnung gegeben hat durch Gnade, tröste eure Herzen und befestige euch in jedem guten Werk und Wort.

2. Brief an die Thessalonicher, Kapitel 2 Vers 16

Was ist das für ein schöner Wunsch des Paulus für die Thessalonicher! Er verbindet die Briefempfänger mit dem Herrn Jesus Christus und unseren Gott und Vater und weist darauf hin,

  • dass Gott uns geliebt hat,
  • dass Gott uns ewigen Trost gegeben hat und
  • dass Gott uns eine gute Hoffnung gegeben hat durch Gnade

Gott liebt uns. Das gibt Frieden ins Herz. Gott hat (jetzt schon!) ewigen Trost gegeben. Das ist ein ruhiges Bewusstsein der Errettung, dass  Er alles gut machen wird und wir einmal in der Herrlichkeit ewige Ruhe genießen werden. Und er hat uns eine gute Hoffnung gegeben: Es ist ein Ziel bei Ihm in der Herrlichkeit. Ja, Gott ist uns gut!

Dieser Gott, der uns liebt, hat nur Gutes mit uns im Sinn. Er will befestigen und glücklich machen. Er führt uns dazu, dass wir Freude haben an reinen, göttlichen Dingen, an seinem Wort und guten Werken, die von ihm gewirkt sind.

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.