In der Bibel lesen wir von einigen Begebenheiten, in denen Menschen den Herrn Jesus gesehen haben und nicht erkannten. Menschen, die Ihn kannten, aber nicht erkannten. Die Gründe dafür waren sehr verschieden:

Furcht: In der Begebenheit in Matthäus 14 Vers 26 waren die Jünger in großer Not. Sie befanden sich in einem Sturm und drohten mit ihrem Schiff unterzugehen. In dieser schlimmen Situation erkannten sie den Herrn Jesus nicht.

Enttäuschung: In Lukas 24 Vers 16 lesen wir von zweien, die sehr enttäuscht waren. Alle ihre Hoffnungen schienen dahin zu sein. Als der Herr Jesus zu ihnen kann, erkannten sie ihn wegen ihrer tiefen Enttäuschung nicht.

Trauer: In Johannes 20 Vers 14 lesen wir von Maria, die unendlich traurig war. Ihr geliebter Herr Jesus war tot. In dieser großen Trauer erkannte sie den Herrn Jesus durch den Tränenschleier nicht.

Ungehorsam: Die Jünger sollten auf neue Anweisung ihres Meisters warten. Aber die Ungeduld siegte und sie nahmen die Sache in die eigene Hand. Das  ging schief und sie erkannten ihren Meister nicht (Johannes 21 Vers 4).

Wie begegnet der Herr Jesus diesen Menschen?

Mut machen: „Seid guten Mutes, ich bin es; fürchtet euch nicht.“ Matthäus 14 Vers 27

Sich selbst vorstellen: „Und von Mose und von allen Propheten anfangend, erklärte er ihnen in allen Schriften das, was ihn betraf.“ Lukas 24 Vers 27

Trost geben durch ein Wort :Jesus spricht zu ihr: Maria!“ Johannes 20 Vers 16

Herzerforschende Frage stellen: „In jener Nacht fingen sie nichts…Kinder, habt ihr nicht etwas zu essen? Johannes 21 Verse 3 und 5