Heilige Hände - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Heilige Hände


Samstag, 5. März 2016

Heilige Hände

“Ich will nun, dass die Männer an jedem Ort beten, indem sie heilige Hände aufheben”

(1. Brief an Timotheus, Kapitel 2 Vers 8)

Der Ausdruck “Heilige Hände aufheben” bedeutet, dass die Männer in einer Haltung beten sollen, die einer Gebetshaltung entspricht. (Das “Hände aufheben” ist symbolisch zu verstehen als ein “Sich-Hinwenden zu Gott” und heißt nicht, dass wir wirklich die Hände nach oben strecken sollten, wenn wir beten.)

Hier geht es um das öffentliche Gebet. Der Betende steht in Gefahr, dass er nicht allein zu Gott spricht, sondern davon geleitet wird, dass andere zuhören. Er soll beim Beten nicht andere belehren, ermahnen oder sich selbst darstellen, sondern sein Gebet soll “rein” sein. Das heißt auch, dass sein innerer Zustand dem entsprechen soll, was er ausspricht und durch seine Haltung ausdrückt. Beim Beten drücken wir unsere völlige Abhängigkeit von Gott aus.

“Heilig” heißt hier rein, barmherzig, gnädig und drückt die Haltung aus, mit der gebetet werden soll.

Wenn wir Männer in der Öffentlichkeit beten – haben wir diese reinen, gnädigen, barmherzigen Hände?

 

Henning Brockhaus

1 Kommentar to “Heilige Hände”

  1. Stefan N. schreibt:

    gefällt mir sehr gut

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.