Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Faszination Bergwelt

Bei einem Aufenthalt in den Bergen kann man zwei Extremen begegnen: Ganz oben auf dem Gipfel oder tief in einer Schlucht. Beides hat etwas Faszinierendes an sich. Oben auf dem Gipfel kann man das herrliche Panorama der Bergwelt bewundern. In der Schlucht, also quasi im Herzen des Berges, kann man Feinheiten der Schöpfung bestaunen.

Wenn wir über unseren Heiland Jesus Christus und das, was Er getan hat, nachdenken, gibt es auch solche Extreme. Auf der einen Seite die herrlichen Ergebnisse Seines Todes am Kreuz. Auf der anderen Seite Sein Verhalten trotz der unendlichen Schmerzen und Not.

Wenn wir uns schon nicht wirklich sattsehen können an der Faszination der Bergwelt, so werden wir erst recht nie fertig damit, über die Höhen und Tiefen unseres Erretters Jesus Christus nachzudenken.

Durch die Betrachtung der herrlichen Natur werden wir dazu kommen, dem Schöpfer zu danken. Bei dem Nachdenken über die Person Jesus Christus werden wir dazu kommen, IHN zu preisen.

 

 

Zurück

Ein Auge, ein Ohr

Nächster Beitrag

Zwei Dinge nur

  1. P. Vogel

    Danke für diesen schönen und ermunternden Vergleich. Ach, das doch das Herz dafür recht empfänglich sei… dank SEINER Mühe und Fürsorge für die SEINEN.

    Gelobt und gepriesen sei der Herr.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén