Die Sünde lagert vor der Tür - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Die Sünde lagert vor der Tür


Freitag, 29. Juni 2018

Die Sünde lagert vor der Tür

Kennen wir nicht alle mehr oder weniger einen Zustand, der sich gut durch die Lage Kains beschreiben lässt? Gott sagt zu ihm:

Und der HERR sprach zu Kain: Warum bist du ergrimmt, und warum hat sich dein Angesicht gesenkt? Ist es nicht so, dass es sich erhebt, wenn du wohl tust?Hiob 11,15)" data-original-title=""> Und wenn du nicht wohl tust, so lagert die Sünde vor der Tür.  (1. Mo 4,6-7).

Es gibt leider Zeiten im Leben des gläubigen Christen, bei denen er spürt und weiß, dass er nicht nah genug bei Gott ist. Trotz dieser Kenntnis und diesem Bewusstsein fehlt oft die Bereitschaft oder die Kraft, etwas an diesem Zustand zu ändern. Dann wissen wir sogar: Jetzt lagert die Sünde vor der Tür. Jetzt ist Vorsicht angebracht! Vielleicht ist noch nicht viel “passiert”, aber wenn wir jetzt nicht wachsam sind…

Hierbei hilft nur ein schonungsloses Aufdecken und Verurteilen dieses Zustandes und seiner Hintergründe und Vorgeschichte vor Gott. Wir müssen Gott nahe sein, sonst kommt die Sünde früher oder später durch die Tür, auch wenn wir das eigentlich nicht wollen. Am besten lassen wir es nicht zu einem solchen Zustand kommen, sondern lassen uns rechtzeitig zurück in die glückliche Gemeinschaft mit Gott, dem Vater und dem Sohn, Jesus Christus, zurückbringen.

Bei Kain kam die Sünde wirklich durch die Tür: Er brachte seinen Bruder Abel um. Der erste Mord der Menschheitsgeschichte. Hätte Kain doch auf die prüfende Frage Gottes hin schon den Rückweg angetreten!

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.