Der unbekannte Begleiter - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Der unbekannte Begleiter


Freitag, 10. August 2018

Der unbekannte Begleiter

Und er stellte sich, als wolle er weitergehen.

(Lukas 24, 28).

Der Herr Jesus war – bisher unerkannt – mit zwei seiner Jünger nach Emmaus gegangen. Ein längerer Fußmarsch von ca. 12 km.  Er hatte zu ihren Herzen geredet, sie getröstet und ihnen erklärt, dass der Christus (noch) nicht gekommen war, um zu herrschen, sondern um zu leiden und zu sterben. Nun kamen sie zuhause an und der eigenartige Fremde stellte sich, als wolle er weitergehen. Zum Glück für sie haben sie Ihn nicht weitergehen lassen, sondern Ihn in ihr Haus aufgenommen – denn dort erkannten sie Ihn dann als ihren Herrn!

Vielleicht erleben wir Ihn auch manchmal so, dass er unbemerkt bei uns ist und sich stellt, als wolle Er weitergehen. Dann wartet Er nur darauf, dass wir Ihn “zu uns hineinlassen”, in unsere Umstände, Sorgen und Freuden. Wer das tut, dem offenbart Er sich als derjenige, der hinter allem steht und der uns segnen will.

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.