Vergeblich? - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Vergeblich?


Sonntag, 4. November 2018

Vergeblich?

Wenn wir die Berichte über den Anfang der Christenheit in den ersten Kapiteln der Apostelgeschichte lesen, staunen wir, dass sich an einem Tag 3000 Menschen bekehrten. Wir sind heute schon froh, wenn Menschen  einen angebotenen christlichen Kalender annehmen.

Eine Begebenheit von diesem Wochenende hat mir gezeigt, dass wir nicht auf die Anzahl sehen sollten: Ein Mann hatte den Gedanken, auf einem einmal im Jahr stattfindenden Bauernmarkt christliche Kalender zu verteilen. Sofort nachdem er mit seinem Bollerwagen voller Kalender den Platz betreten hatte, wurde er von dem Sicherheitsdienst des Platzes verwiesen. Er konnte genau EINEN Kalender abgeben, dann musste er wieder unverrichteter Dinge abziehen. 

Aber anstatt frustriert zu sein, hatte er den Gedanken, dass er vielleicht genau wegen dieser einen Person genau auf diesen Markt musste.

“Wirf dein Brot hin auf die Fläche der Wasser, denn nach vielen Tagen wirst du es finden.” Prediger 11 Vers 1

Wir wollen deshalb die uns bietenden Gelegenheiten nutzen, die gute Botschaft weiterzugeben. Dann wollen wir für die Menschen beten, die die Botschaft gehört oder gelesen haben. Und wir wollen es unserem Heiland überlassen, an den Herzen der Menschen zu wirken.

Wie viele werden wir wohl von ihnen im Himmel “wiedersehen”, vielleicht auch den EINEN Menschen vom Bauernmarkt 2018?

Klaus Brinkmann

1 Kommentar to “Vergeblich?”

  1. P. Vogel schreibt:

    Herr Jesus … im Himmel ist Freude über diesen EINEN vom Bauernmarkt. Und schenke doch die rechte Dankbarkeit über “einen” … und lass auch mich nach Deinen Wegen und Plänen fragen. Dreitausend auf einen Schlag, ja die wären schön … doch wäre da nicht die Versuchung zu denken “haben wir doch gut gemacht”?

    Wie schön ist es zu lesen das der Mann mit dem Bollerwagen die rechte Demut hatte … für den Einen war er dort … und nicht vergebens.

    Doch DIR gehört alle Ehre und der Dank für göttliches Wirken … DU hast am Kreuz alles vollbracht.

    Gelobt sei der Name des Herrn.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.